Statische IPv6-Adresse in Debian

Problem ist folgendes:

Man möchte seine Rechner im LAN über eine ULA (Unique Local Address, rfc4193) im LAN erreichen.
In Debian sind aber per default die privacy-extensions aktiviert, sodass die Hosts nicht unter einer statischen Adresse erreichbar sind. Die Vorzüge der privacy-extensions wollen wir aber dennoch nutzen...
Das Geheimnis liegt darin, ein weiteres Interface mit einer statischen Adresse zu erstellen

Hier mal ein Beispiel einer /etc/network/interfaces:

      olly@horus:~ $ cat /etc/network/interfaces
      auto lo
      iface lo inet loopback

      auto eth0
      iface eth0 inet dhcp
      iface eth0 inet6 auto
        privext 2
        accept_ra 2
        post-up ifup eth0:1
        pre-down ifdown eth0:1

      auto eth0:1
      iface eth0:1 inet6 static
        address fd99:78a3:d6c6::5054::00ff:fe01:2/64
        autoconf 0
        privext 0
        accept_ra 0